WM Startseite 2015

facebook-icon

TwitterIcon

iicon-xing

Youtube Icon

google-plus-icon

pinterest

soundcloud 40x40

Zertifizierung und Qualitätsmanagement

Die Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen (KTQ) hat die Heiligenfeld Klinik Waldmünchen 2009 erstmals zertifiziert. Damit sind alle für den Patienten relevanten Bereiche der Klinik einer ständigen Qualitätsprüfung unterworfen, die von der ärztlichen Behandlung und der Unterbringung bis hin zur Verpflegung reichen.

Auf diese Weise stellen die Heiligenfeld Kliniken einen gleichbleibend hohen Versorgungsstandard sicher, der aktuelle Entwicklungen im Gesundheitswesen mit einbezieht.

Die externe multizentrische Qualitätsentwicklung der Heiligenfeld Kliniken wird durch das IQP - Institut für Qualitätsentwicklung in der Psychotherapie und Psychosomatik durchgeführt. Heiligenfeld gehört zu den Gründungsinstitutionen des 1995 gegründeten Qualitätsverbundes psychosomatischer Krankenhäuser und Kliniken, aus dem sich im Jahr 2000 das unabhängig geführte Institut für Qualitätsentwicklung in der Psychotherapie und Psychosomatik mit derzeit 18 Kliniken formierte.

Ein standardisiertes Basisdokumentations- und Basisevaluations-System (Psy-Bado-PTM) ermöglicht die von der Universität Regensburg unterstützte multizentrische Forschung. Im IQP-Datenpool werden rund 18% aller deutschen psychosoma-tischen Krankenhausbetten (Reha ca. 10%) erfasst. Jährlich wird eine Studie publiziert. Bisher wurden über 100.000 stationäre psychosomatische Behandlungs-verläufe mit diesem Instrument dokumentiert.

Die beteiligten Einrichtungen nutzen die vom IQP jährlich präsentierten und zur Verfügung gestellten Benchmarkingdaten für ihre interne Qualitätsentwicklung.

Die Heiligenfeld Klinik Waldmünchen beteiligt sich seit Übernahme durch Heiligenfeld seit 2008 am IQP-Verfahren.