uffenheim 2014

facebook-icon

TwitterIcon

iicon-xing

Youtube Icon

google-plus-icon

pinterest

soundcloud 40x40

Nachsorge

Uns ist es sehr wichtig, dass die während des stationären Therapieprozesses gemachten positiven Erfahrungen über den Aufenthalt in der Klinik hinaus nachhaltig im Lebensalltag der Patienten wirken. Deshalb haben wir für den Übergang in den nachstationären Alltag und der nachhaltigen Sicherung und Unterstützung des Therapieerfolges ein breit gefächertes Nachsorgeangebot entwickelt. Bereits zu Beginn der stationären Behandlung richten wir gemeinsam mit unseren Patienten den Blick auf die Zeit nach der Klinik, entwickeln Ziele und richten auch während des Therapieprozesses im klinischen Kontext den Blick auf die Zeit nach dem Klinikaufenthalt.


Um den Übergang von der Klinik in den häuslichen, sozialen und beruflichen Alltag zu unterstützen, nehmen alle Patienten in den letzten Behandlungswochen an einer Transfergruppe teil. Diese dient ausschließlich dazu, den bisherigen Therapieprozess zu reflektieren und konkrete Handlungsschritte nach dem Klinikaufenthalt zu planen. In den Transfergruppen erhalten die Patienten Informationen zu weiteren ambulanten Anlaufstellen und Beratungsmöglichkeiten. Nach der Entlassung besteht die Möglichkeit, ein telefonisches oder persönliches Nachsorgegespräch bei seinem Bezugstherapeuten in Anspruch zu nehmen. Sollten noch weiterführende sozialrechtliche Fragen bestehen, die im Zusammenhang mit Ihrem Aufenthalt in der Klinik stehen, steht unsere Sozialpädagogin gerne zur Verfügung

.  
Der Ausbau von nachstationären Betreuungsmöglichkeiten regional und deutschlandweit liegt uns sehr am Herzen. So können die Patienten an weiteren heiligenfeldspezifischen Selbsthilfegruppen teilnehmen (Heiligenfelder Regionalgruppen), die sich aus ehemaligen Patienten aus Heiligenfeld zusammensetzen und sich bundesweit organisieren. Hier bieten wir regelmäßige Betreuung dieser Regionalgruppenleiter an. Weiterhin besteht nach dem klinischen Aufenthalt die Möglichkeit, an therapeutisch geleiteten Heiligenfeld-Nachsorgegruppen teilzunehmen. Diese werden bundesweit angeboten.
Für einige Patienten ist es wichtig, noch einmal den heilenden Raum der Klinik zu erleben. Dafür besteht die Möglichkeit, nach der Entlassung noch an bestimmten Veranstaltungen in der Klinik nach Voranmeldung teilzunehmen (Plenum, Meditation am Nachmittag, Feiertagsangebote, Ehemaligentreffen, Weihnachts- und Silvesterfeier).
Die Heiligenfeld Kliniken verfügen über eine eigene Akademie, an der regelmäßig therapeutische Wochenendseminare zu lebensnahen Themen angeboten werden. Bei Teilnahme an den Akademie-Seminaren erhalten ehemalige Patienten einen ermäßigten Teilnahmepreis.  
Ausführliche Informationen zu diesen und allen weiteren Nachsorge-Möglichkeiten erhalten die Patienten während ihres Klinikaufenthaltes im Rahmen der Transferarbeit.