PK Therapiekonzept 2012

facebook-icon

TwitterIcon

iicon-xing

Youtube Icon

google-plus-icon

pinterest

soundcloud 40x40

Angehörigenarbeit

Bei psychischen Erkrankungen ist es wichtig, den Partner oder weitere Familienangehörige in das Behandlungskonzept mit einzubeziehen. Die Angehörigen können hierzu Gespräche mit dem Arzt, Psychologen oder dem Sozialarbeiter führen. Außerdem finden regelmäßig alle sechs Wochen "Angehörigentage" statt, bei denen man sich über die Erkrankung, Behandlungsmöglichkeiten und strukturienden Begegnungen zwischen Patient und Angehörigen informieren kann. Auch Familienaufstellungen im Rahmen der Gruppenpsychotherapie werden angeboten.