1990 – Eröffnung der Fachklinik Heiligenfeld

Aus einem Hotel entsteht eine Klinikgruppe

Schon seit vielen Jahrzehnten war das Kurhotel „Fürst Bismarck“ in der Euerdorfer Straße in Bad Kissingen im Besitz der Familie Lang. Gemeinsam mit Dr. Joachim Galuska wandelt Hotelier Fritz Lang das Haus in eine psychosomatische Klinik um. Im Oktober 1990 eröffnet die heutige Fachklinik Heiligenfeld.

Namensfindung

Nach dreimonatiger Namenssuche für die ganzheitliche Klinik wird der Name „Heiligenfeld“ gewählt. Beide Geschäftsführer finden die jeweils für sich wichtigen Aspekte in diesem Namen vereint: Fritz Lang möchte, dass der Name einen regionalen Bezug hat, damit er bei der Kissinger Bevölkerung von Anfang an bekannt ist. Da „Heiligenfeld“ die Flurbezeichnung des Grundstücks ist, ist diese Voraussetzung erfüllt. Joachim Galuska möchte zudem die inhaltlichen Aspekte des Klinikkonzepts im Namen wiederfinden. Auch das wird durch „Heil“ wie heilen, „heilig“ im Zusammenhang mit der spirituellen Ausrichtung der Klinik sowie „Feld“ für das Feld der therapeutischen Arbeit gewährleistet. Somit entsteht die Fachklinik Heiligenfeld.

Eröffnung Fachklinik Heiligenfeld