Diese Webseite nutzt Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten. Dies sind sogenannte funktionelle Cookies bzw. Session-Cookies.

Darüber hinaus verwenden wir einige Tracking-Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Männerbild im Märchen - Symbolik & Psychologische Bedeutung

Vortrag mit Diskussion im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe HEILIGENFELD IM DIALOG

Datum
Uhrzeit
19:00 Uhr
Referent/en
Sven Steffes-Holländer Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie Sozialmedizin, Ernährungsmedizin (KÄB) Chefarzt Heiligenfeld Klinik Berlin
Ort
Brebacher Weg 15, 12683 Berlin

Heiligenfeld Klinik Berlin

Die Märchen als eine Schule des Lebens und des Herzens?
Ihre Motive scheinen über Generationen gültig zu sein, wie Urbilder der Menschheit oder "Archetypen", wie sie 1919 erstmals der Psychoanalytiker Carl Gustav Jung in seiner Theorie vom kollektiven Unbewussten bezeichnete.

Sein Ansatz gilt damals wie heute: Symbolhafte Geschichten und Figuren eröffnen uns die Möglichkeit, Verborgenes und Unbewusstes zu erkennen. Auf diese Weise können Märchen ein Tor zur "Männer-Seele" werden.

Männlichkeitsideale und -stereotype finden sich in vielen Erzählungen und Märchen, verbunden mit Beschreibungen von Initationserfahrungen an der Schwelle vom Jugendlichen zum erwachsenen Mann. Inwieweit prägen uns diese Bilder und Rollenvorstellungen noch heute?

Im Vortrag wird im Speziellen auf Motive und Bilder der männlichen Initiation eingegangen, in Beispielen aus Märchen wie Eisenhans (Gebrüder Grimm 1850), Blaubart (Charles Perrault 1697), Von einem, der auszog das Fürchten zu lernen (Gebrüder Grimm 1818) oder Hans im Glück (Gebrüder Grimm 1819).


Da nur begrenzte Sitzplätze zur Verfügung stehen wird um Anmeldung unter
sekretariat.berlin@heiligenfeld.de oder
telefonisch unter 030 58619 1231
wird gebeten!

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Vom U-Bahnhof Elsterwerdaer Platz halten am Blumberger Damm die Busse der Linien 154 und X 69 direkt vor dem ukb (Haltestelle Rapsweg/Unfallkrankenhaus).

An der gemeinsamen S- und U-Bahn-Station Wuhletal halten die Züge der S-Bahnlinie 5 und der U-Bahnlinie 5. Die Station ist nur wenige Minuten Fußweg vom Unfallkrankenhaus Berlin entfernt.

Parkmöglichkeiten:
Am ukb befinden sich ein Parkhaus und ein Parkplatz (Einfahrt jeweils über Warener Straße) für Besucher. Ein weiteres Parkhaus steht am ukb-Gesundheitszentrum zur Verfügung (Einfahrt über Blumberger Damm).

Übersicht

Ihre Kontaktaufnahme

Jetzt Kontakt zu Heiligenfeld Kliniken aufnehmen: