Aufnahme ausländischer Patienten

In den Heiligenfeld Kliniken werden seit Jahren auch Patienten aus dem benachbarten europäischen Ausland erfolgreich behandelt.

Um Ihnen die Antragstellung für eine Krankenhausbehandlung in unseren Kliniken für Psychosomatische und Psychotherapeutische Medizin in Deutschland zu erleichtern, bieten wir Ihnen auf dieser Seite Informationen über die notwendigen Aufnahmemodalitäten an.

Im Vorfeld der Aufnahme benötigen wir von Ihnen folgende Unterlagen:

  • den ausgefüllten Fragebogen
    - der Heiligenfeld Kliniken in Bad Kissingen und Uffenheim bzw.
    -
    der Heiligenfeld Klinik Waldmünchen mit Wahlleistungen oder ohne Wahlleistungen
  • einen aktuellen Befundbericht Ihres behandelnden Arztes oder Therapeuten
  • evtl. Entlassberichte früherer psychosomatischer/psychiatrischer Klinikaufenthalte innerhalb der letzten 5 Jahre
  • die Kostenübernahmeerklärung Ihres Kostenträgers ("S2-Formular") für die stationäre Behandlung im Ausland

Kostenübernahme

Aufnahme von Patienten aus Österreich

Zunächst wenden Sie sich an Ihren behandelnden Facharzt oder Hausarzt. Dieser entscheidet über die medizinische Notwendigkeit einer stationären Krankenhausbehandlung im Ausland.

Wenn der behandelnde Arzt die Notwendigkeit einer Auslandsbehandlung anerkennt, leitet er einen ausführlichen Befundbericht und Behandlungsantrag an den Chefarzt der örtlichen Gebietskrankenkasse weiter, der einen Auslandsbehandlungsschein - seit 01.05.2010 Formular "S2" (einheitliches europäisches Formular für die Bescheinigung über den Anspruch auf eine geplante Behandlung in einer ausländischen Klinik = ehemals E-112) - ausstellt.

Mit dem Auslandsbehandlungsschein "S2" werden Sie dann in unserer Fachklinik Heiligenfeld Bad Kissingen, Heiligenfeld Klinik Waldmünchen oder Heiligenfeld Klinik Uffenheim aufgenommen.

Bitte beachten Sie, dass Sie dazu verpflichtet sind, die Kostenerstattung Ihres Aufenthalts in Deutschland vor Behandlungsbeginn zu beantragen.

Gerne unterstützt Sie bei diesem Antragsverfahren unser Aufnahmemanagement mit hilfreichen Informationen.

Aufnahme von Patienten aus Luxemburg

Wenn Sie sich zu einer stationäre Krankenhausbehandlung bei uns entschließen, dann empfehlen wir Ihnen wie folgt vorzugehen: Wenden Sie sich bitte an Ihren zuständigen Allgemein- oder Facharzt. Wenn dieser die Notwendigkeit einer Auslandsbehandlung anerkennt, leitet er einen ausführlichen Befundbericht und Behandlungsantrag an die zuständige Krankenkasse weiter, die einen Auslandsbehandlungsschein Formular "S2" ausstellt.

Mit dem Auslandsbehandlungsschein "S2" werden Sie dann in unserer Fachklinik Heiligenfeld Bad Kissingen, Heiligenfeld Klinik Waldmünchen oder Heiligenfeld Klinik Uffenheim aufgenommen.

Bitte beachten Sie, dass Sie dazu verpflichtet sind, die Kostenerstattung Ihres Aufenthalts in Deutschland vor Behandlungsbeginn zu beantragen.

Gerne unterstützt Sie bei diesem Antragsverfahren unser Aufnahmemanagement mit hilfreichen Informationen.

Hier können Sie sich den aktuellen Prospekt zum Behandlungskonzept für Menschen aus Luxemburg herunterladen.

Kontakt

Heiligenfeld Kliniken Bad Kissingen und Uffenheim:

Montag bis Donnerstag: 07:30 Uhr – 18:00 Uhr

Freitag: 07:30 Uhr – 15:00 Uhr

Heiligenfeld Kliniken
Zentrales Aufnahmemanagement
Altenbergweg 6
97688 Bad Kissingen

Telefon: 0971 84-0
Telefax: 0971 84-4195
E-Mail: info@heiligenfeld.de

Heiligenfeld Klinik Waldmünchen:             

Montag bis Donnerstag: 08:00 Uhr – 16:30 Uhr

Freitag: 08:00 Uhr – 14:00 Uhr

Heiligenfeld Klinik Waldmünchen
Aufnahmemanagement
Krankenhausstraße 3
93449 Waldmünchen

Telefon: 09972 308-0
Telefax: 09972 308-115
E-Mail: waldmuenchen@heiligenfeld.de