Therapeutische Gemeinschaft

Ein Gefühl der Isolation, oft verbunden mit einem tatsächlichen Rückzug aus zwischenmenschlichen Beziehungen ist Kennzeichen vieler psychischer und psychosomatischer Erkrankungen. Scham spielt meistens eine große Rolle; vielfach besteht darüber hinaus auch Unsicherheit auf Seiten der Angehörigen, Freunde oder Kollegen.

Trotz einer zunehmenden öffentlichen Beschäftigung mit psychischen Erkrankungen in den letzten Jahren haftet diesen noch immer etwas "Befremdliches" an. Betroffene befürchten Stigmatisierungen, Schuldzuschreibungen und Verurteilungen.

Häufig wird auch die Entscheidung, therapeutische Hilfe in Anspruch zu nehmen, hierdurch negativ beeinflusst.

In den Heiligenfeld Kliniken stellt die therapeutische Gemeinschaft ein zentrales Element der Behandlung dar. Durch das menschliche Miteinander fühlen sich unsere Patienten unterstützt und aufgehoben. Sie entwickeln mehr Wir-Gefühl. „Der Mensch wird am Du zum Ich“ ist eine Aussage des Religionsphilosophen Martin Buber. Die verschiedenen gruppentherapeutischen Angebote helfen, Erkrankungen besser zu verstehen, sich mit ähnlich Betroffenen auszutauschen und gemeinsam nach Lösungen zu suchen. Hierdurch wird Hoffnung geweckt, die Beziehungsfähigkeit verbessert und die Selbstwirksamkeit gestärkt.

Klinikfinder

Welche Heiligenfeld Klinik ist die richtige für mich?

Unser Klinikfinder unterstützt Sie dabei, die für Sie geeignete Klinik in unserer Klinikgruppe zu finden!

Sie möchten eine persönliche Beratung?
Dann rufen Sie uns an unter der Telefonnummer 0971 84-0.
Wir freuen uns auf Sie.

Ihre Kontaktaufnahme

Jetzt Kontakt zu Heiligenfeld Kliniken aufnehmen: