Rehabilitation bei gastrointestinalen Tumoren

Krebse der Speiseröhre, des Magens oder des Dünndarms sind meist durch einschneidende operative Veränderungen im Verdauungstrakt gekennzeichnet. Speiseröhren-, Magen- und Dünndarmanteile wurden entfernt, häufig haben sich eine Chemotherapie und Bestrahlung angeschlossen.

Appetitmangel, Gewichtsabnahme und Blutarmut haben den Körper geschwächt.

In der Luitpoldklinik Heiligenfeld erhalten Patienten eine daran angepasste Ernährung mit mehreren kleinen Mahlzeiten und Zusatznahrung. Vitamine, Verdauungsenzyme und Spurenelemente gleichen die Mangelzustände aus, und eine langsam aufbauende Trainingstherapie lässt sie wieder zu Kräften kommen.

Eine psychoonkologische Betreuung (in der Gruppe und einzeln) fördert die Krankheitsverarbeitung und die Akzeptanz der Krebserkrankung.

Ihre Kontaktaufnahme

Jetzt Kontakt zu Heiligenfeld Kliniken aufnehmen: