Diese Webseite nutzt Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten. Dies sind sogenannte funktionelle Cookies bzw. Session-Cookies.

Darüber hinaus verwenden wir einige Tracking-Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Rehabilitation bei tumororthopädischen Erkrankungen

Primäre Knochen- und Weichteiltumoren sind seltene Erkrankungen. Um ein vielfaches häufiger sind Knochenmetastasen (Tumorabsiedlungen). Der Bewegungsapparat ist nach Lunge und Leber die dritthäufigste Lokalisation für metastatische Absiedlungen. Nicht selten verursachen Skelettmetastasen auch Erstsymptome eines bösartigen Grundleidens.

Durch die Fortschritte im interdisziplinären Management von bösartigen Tumoren hat sich in den letzten Jahrzehnten die Überlebenszeit von Krebspatienten deutlich verbessert.

Damit verbunden ist ein Anstieg von symptomatischen Knochenmetastasen, sodass sowohl im Bereich der akut-stationären als auch in der rehabilitativen orthopädisch-unfallchirurgischen Versorgung die Zahl der Patienten zunimmt. Die orthopädisch-unfallchirurgischen und die internistisch-onkologischen Abteilungen arbeiten in der Luitpoldklinik Heiligenfeld eng zusammen.

Auf diese Weise können wir den individuellen und komplexen Anforderungen im Rahmen der Rehabilitation sowohl hinsichtlich der Fähigkeitsstörungen am Stütz- und Bewegungsapparat als auch bezüglich der onkologischen Weiterbehandlung gerecht werden.

Ihre Kontaktaufnahme

Jetzt Kontakt zu Heiligenfeld Kliniken aufnehmen: