Ergotherapie

Ergotherapie verfolgt das Ziel, Menschen aller Altersgruppen, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkungen bedroht sind, zu unterstützen und zu begleiten. Das Hauptaugenmerk wird dabei auf die Verbesserung individuell wichtiger Handlungsabläufe des Menschen gelegt. 

Durch Hilfsmittelversorgungen und gezielte Beratung werden die Handlungsfähigkeit im Alltag, die gesellschaftliche Teilhabe und die Lebensqualität gesteigert.

Die Schwerpunkte der Ergotherapie lassen sich wie folgt untergliedern:

  • Die sensomotorisch-perzeptive Behandlung betrifft alle Sinneswahrnehmungsvorgänge und deren Zusammenspiel mit den Bewegungsabläufen (Motorik) bzw. die unmittelbare Steuerung und Kontrolle der Bewegungen aufgrund von Sinnesrückmeldungen.
  • Die psychisch-funktionelle Behandlung betrifft die psychischen Grundleistungsfunktionen wie z. B. Antrieb, Belastbarkeit, Ausdauer oder Flexibilität. Verbessert werden zudem die Eigen- und Fremdwahrnehmung, situationsgerechtes Verhalten, sozioemotionale Kompetenzen, Realitätsbezogenheit, Selbstvertrauen und die generelle Fähigkeit zur eigenständigen Lebensführung.
  • Die motorisch-funktionelle Behandlung betrifft den Abbau krankhafter Haltungs- und Bewegungsmuster und das Erlernen und Üben gesünderer Bewegungen sowie zudem die verbesserte Wahrnehmung, Verarbeitung und Reaktion auf Sinnesreize. Trainiert werden außerdem Fein- und Grobmotorik, Gleichgewicht und alle funktionell eingeschränkten Alltagsaktivitäten im Hinblick auf persönliche, häusliche und berufliche Selbstständigkeit.
  • Die neuropsychologisch orientierte Behandlung bzw. das Hirnleistungstraining betrifft geistige Fähigkeiten wie Aufmerksamkeit, Konzentration, Merkfähigkeit, Gedächtnis, Lese-Sinn-Verständnis, Erkennen und Zuordnen von Gegenständen sowie das Erfassen von Raum, Zeit und Personen.

Im Einzelnen führen wir folgende ergotherapeutischen Therapiemethoden durch:

  • Funktionelle Ergotherapie
  • Sensomotorisches Training
  • Feinmotorik- und Koordinationstraining
  • Hirnleistungstraining
  • Training der Alltagsaktivitäten (ADL-Training/Wasch-Anzieh-Training)

  • Hilfsmittelberatung, -versorgung, -anpassung
  • Sturzprophylaxe
  • Ergotherapeutische Gruppentherapie
  • Ergonomieberatung
  • Kreativtherapie
  • Belastungserprobungen