Bereits über 800 Anmeldungen für Heiligenfelder Kongress

Knapp zweieinhalb Monate vor dem Heiligenfelder Kongress 2018  "Kairos – Den Wandel gestalten" laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Für die Großveranstaltung der Akademie Heiligenfeld, die vom 7. bis 10. Juni im Regentenbau sowie in den Heiligenfelder Kliniken in Bad Kissingen stattfindet, gibt es bereits jetzt über 800 Anmeldungen aus ganz Deutschland und dem deutschsprachigen europäischen Ausland. "Wer sich für Kairos interessiert, sollte sich zügig für den Kongress anmelden, da die letzten Karten dafür erfahrungsgemäß früh ausverkauft sind", sagt die Leiterin der Akademie Heiligenfeld, Anita Schmitt.

Mehr als 60 Referenten werden in über 20 Vorträgen und über 40 Workshops aufzeigen wie es möglich ist, die besondere Zeitqualität „Kairos“ zu erkennen, zu spüren, zu vergegenwärtigen und aus diesem Augenblick heraus Wandel aktiv zu gestalten. Dabei werden verschiedene Felder in der eine Veränderung geschieht betrachtet, wie zum Beispiel in der Politik, Wirtschaft, Religion, Bildung, Medizin und Psychotherapie, sowie im persönlichen Leben, in den Beziehungen und im gesellschaftlichen Leben. "Während wir in der chronologischen Zeit wie gefangen wirken und uns den Mächten und Kräften und allen Entwicklungen ausgeliefert fühlen, wird immer wieder Kairos spürbar. Kairos ist eine besondere Zeitqualität voller Möglichkeiten, in der wir die Gelegenheit haben, das Leben zu gestalten", sagt Dr. Joachim Galuska, Gründer und Vorsitzender der Geschäftsführung der Heiligenfeld-Klinikgruppe. Dr. Galuska und Albert Pietzko, Geschäftsführender Gesellschafter der Unternehmensberatung Heiligenfeld & Pietzko GmbH, leiten gemeinsam den Kongress.

"Kairos – Die erfüllte Zeit", lautet der Titel es Plenumsvortrags am 8. Juni von Prof. Dr. Claus Eurich, der unter anderem an der TU Dortmund Journalistik lehrt. Er meint, dass Kairos für die qualitative Zeit stehe. Es sei der besondere Moment, die besondere Stunde. Parallel gibt Prof. Dr. Dr. Stefan Brunnhuber in seinem Vortrag Antworten auf die Fragen, wie man es schafft, mehr in der Gegenwart zu leben und achtsamer zu sein; und wie man im Umgang mit der Zeit gelassener wird. Prof. Brunnhuber ist unter anderem Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Diakoniekliniken Sachsen. Zu den weiteren Referenten zählen auch Adrian Wagner, Dr. Matthias zur Bonsen, Dr. Franz Alt sowie die Chefärztin der Parkklinik Heiligenfeld, Doctor medic U.M.F. Cluj-Napoca Cristina Pohribneac. Der Trend- und Zukunftsforscher Matthias Horx. zeigt in seinem Vortrag auf, wie wir einen fast unsichtbaren, aber spannenden Wertewandel erleben. Michael Gleich wird in seinem Vortrag verraten, wie Medien zum gesellschaftlichen Wandel beitragen können.

Nach den jeweiligen Vorträgen haben die Kongressteilnehmer die Möglichkeit sich direkt mit Fragen, Anregungen und Gedanken an die Referenten zu wenden. Die 15-minütigen Fragerunden "Speakers' Corner" finden jeweils vor beziehungsweise im Nebenraum des Vortrags statt.

Weitere Infos zu "Kairos – Den Wandel gestalten" gibt es auf www.kongress-heiligenfeld.de

Übersicht

Ihre Kontaktaufnahme

Jetzt Kontakt zu Heiligenfeld Kliniken aufnehmen: