Gedicht: Die Reise durch das Leben

Erschütterungen

Schmerz

Versuche zu verstehen

immer wieder leben

innehalten und sich rückbesinnen

die Würde des Lebens

und die Würde des Sterbens

die kollektive Infektion vermeiden

Zwischenleben

sich bewahren

unsere Seele spüren

lebendige Natürlichkeit

auf dem Weg Güte vergegenwärtigen

Unsere Seele liebt das Leben.

Joachim Galuska

Weitere Blogbeiträge

Gedicht

Gedicht: Wann

Ein weiteres Gedicht des wachsenden Gedichtbands von Dr. Joachim und Uta Galuska aus den bewegenden Zwischen-Zeiten.

Weiterlesen »
Gedicht

Gedicht: Wohin

Ein weiteres Gedicht des wachsenden Gedichtbands von Dr. Joachim und Uta Galuska aus den bewegenden Zwischen-Zeiten.

Weiterlesen »
Sie finden diesen Beitrag interessant? Dann teilen Sie ihn gerne.

Herzlich willkommen in den Heiligenfeld Kliniken

Infopaket

Für zuweisende Ärzte und Psychotherapeuten

Newsletter

Aktuelle Informationen aus den Heiligenfeld Kliniken