Stationäre Schmerztherapie

Stationäre Schmerztherapie für Privatversicherte und Selbstzahler

Schmerzen, die länger als 12 Wochen bestehen, werden als chronisch bezeichnet. Immer mehr Menschen leiden darunter. Häufig wird verkannt, dass psychosoziale Faktoren wie Hilflosigkeit, Depressivität, Angst, Rückzug und Krankheitsgewinn die Entstehung von chronischen Schmerzen ursächlich triggern. Der Prozess der Schmerzchronifizierung erfolgt grundsätzlich auf der körperlichen, psychischen und sozialen Ebene.

Unserem Behandlungskonzept liegen daher folgende Grundprinzipien zugrunde:

  • Integration von körperlichen und psychosomatischen Therapieelementen (z. B. körper- und bewegungsorientierte und strukturbildende Behandlungsformen)
  • Förderung von patientenindividuellen Ressourcen und Abbau von Barrieren
  • Introspektionsfähigkeit, Achtsamkeit, Lebensführung und Selbststeuerung des Patienten
  • klare, transparente, durch Konstanz gekennzeichnete Behandlungsstrukturierung
  • einfühlsame Führung des Patienten, insbesondere durch Krankheitseinsicht fördernde und erklärende Interventionen.

Folgende Heiligenfeld Klinik bietet eine stationäre Schmerztherapie an

  • Luitpoldklinik Heiligenfeld

    Fachklinik für orthopädisch-unfallchirurgische, internistische, onkologische und urologische Rehabilitation sowie für stationäre Schmerztherapie

Kontakt

Interessieren Sie sich für die stationäre Schmerztherapie, möchten Sie sich über die Aufnahme in die Luitpoldklinik Heiligenfeld informieren oder haben Sie Fragen?

Rufen Sie uns gerne an unter der Telefonnummer: 0971 84-4145

Zur Kontaktseite