Aufnahme Privatversicherte Patientinnen und Patienten

Privatversicherte Patientinnen und Patienten (mit und ohne Beihilfeberechtigung) sowie Selbstzahlerinnen und Selbstzahler werden im Rahmen einer Krankenhausbehandlung in unserer Parkklinik Heiligenfeld Bad Kissingen (vollstationär), Heiligenfeld Klinik Berlin (voll- und teilstationär), Heiligenfeld Klinik Bad Wörishofen (vollstationär) und Heiligenfeld Klinik Waldmünchen (vollstationär) aufgenommen.

Fordern Sie hier Ihr persönliches Aufnahmepaket an:

Folgende Unterlagen benötigen wir zur Prüfung
Ihrer Aufnahme von Ihnen für unsere Privatkliniken:

  • den ausgefüllten Fragebogen
  • den ausgefüllten und unterschriebenen Aufnahmeantrag
  • einen aktuellen ärztlichen oder therapeutischen Befundbericht
  • evtl. Entlassberichte früherer psychosomatischer/psychiatrischer Klinikaufenthalte innerhalb der letzten 5 Jahre
 

Für die Parkklinik Heiligenfeld:

  • eine Kostenzusage (notwendig bei Versicherten der ARAG, DEBEKA, DKV, HUK, INTER, KVB,   Postbeamtenkrankenkasse, SDK) oder eine Krankenhaus-Einweisung für einen vollstationären Krankenhausaufenthalt in der Parkklinik Heiligenfeld
  • bei bestehender Beihilfeberechtigung eine Bestätigung der Beihilfestelle bezüglich der Beihilfefähigkeit eines vollstationären Krankenhausaufenthaltes in der Parkklinik Heiligenfeld

 

Für die Heiligenfeld Klinik Berlin:

  • eine Kostenzusage für einen voll- oder teilstationären Krankenhausaufenthalt in der Heiligenfeld Klinik Berlin
  • bei bestehender Beihilfeberechtigung eine Bestätigung der Beihilfestelle bezüglich der Beihilfefähigkeit eines voll- oder teilstationären Krankenhausaufenthaltes in der Heiligenfeld Klinik Berlin

 

Für die Heiligenfeld Klinik Bad Wörishofen:

  • eine Kostenzusage für einen vollstationären Krankenhausaufenthalt in der Heiligenfeld Klinik Bad Wörishofen
  • bei bestehender Beihilfeberechtigung eine Bestätigung der Beihilfestelle bezüglich der Beihilfefähigkeit eines vollstationären Krankenhausaufenthaltes in der Heiligenfeld Klinik Bad Wörishofen

 

Bitte schicken Sie uns die ärztlichen Unterlagen und den Aufnahmefragebogen vorab per E-Mail, Fax oder Post zu.

Unser Service für Sie: Wir unterstützen Sie persönlich​

Anke Stollberger

Wegen der immer komplexer werdenden Tarif- und Leistungsumfänge der Privatversicherungen möchten wir an dieser Stelle auf allgemein gültige Informationen verzichten und informieren Sie gerne persönlich und individuell auf Grundlage Ihres Versicherungsverhältnisses.

Nehmen Sie bitte vor Beantragung der Kostenzusage bei Ihrer privaten Krankenversicherung mit uns direkt Kontakt auf. Wir unterstützen Sie beim Bewilligungsverfahren und allen notwendigen Formalitäten.

Kostenübernahme​

Parkklinik Heiligenfeld

In der Parkklinik Heiligenfeld ist in den meisten Fällen die Aufnahme bereits über die Einreichung einer Krankenhauseinweisung (“Verordnung von Krankenhausbehandlung”) möglich, ohne vorher mit der Versicherung in Kontakt treten zu müssen. In manchen Fällen könnte tariflich bedingt die Beantragung einer Kostenzusage im Vorfeld notwendig sein.

Patientinnen und Patienten der Debeka erhalten von uns im Vorfeld einen speziellen Fragebogen für die ambulante Behandlerin oder den ambulanten Behandler, welcher für die Antragsstellung erforderlich ist.

In den meisten Fällen genügt ein Bestätigungsschreiben der Beihilfestelle, dass Sie Beihilfeanspruch haben. Weiterhin geht aus diesen Schreiben meist auch hervor, ob der Aufenthalt in einem Privatkrankenhaus mit Einschränkungen in der Erstattungshöhe verbunden ist.
Diese Bestätigung können Sie mithilfe unseres Formulars, welches Sie in den Aufnahmeunterlagen finden, ganz unkompliziert direkt bei Ihrer Beihilfestelle anfordern.

Beihilfeberechtigte der Bundesländer Baden-Württemberg, Hessen und Thüringen reichen neben dem Anforderungsformular noch eine Krankenhaus-Einweisung („Verordnung von Krankenhausbehandlung“) bei der Beihilfestelle ein, um eine Zusage zu erhalten.

Heiligenfeld Kliniken Berlin und Bad Wörishofen

Für die Heiligenfeld Kliniken Berlin und Bad Wörishofen muss bereits vor Behandlungsbeginn die Kostenzusage bei den jeweiligen Kostenträgern (Privatversicherung, ggf. Beihilfe) eingeholt werden.

Beantragen Sie daher die Kostenzusage sowohl bei der Privatversicherung als auch (falls eine Beihilfeberechtigung vorliegt) bei der Beihilfestelle durch Zusendung einer Krankenhauseinweisung und eines ausführlichen ärztlichen Befundberichts (vorzugsweise durch einen Facharzt oder eine Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie oder für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie), welcher die medizinische Notwendigkeit eines stationären Krankenhausaufenthaltes ausreichend begründet.

Selbstverständlich können Sie auch als Selbstzahlerin oder Selbstzahler in unseren Privatkrankenhäusern behandelt werden. In diesem Fall wird vor Aufnahme eine Vorauszahlung für den Zeitraum von zwei Wochen fällig. Den aktuellen Tagessatz für die jeweilige Klinik erfahren Sie beim Zentralen Aufnahmemanagement.

Aufgrund unterschiedlicher Versicherungstarife und – bei Beihilfeberechtigten – Beihilfeverordnungen ist keine pauschale Aussage bezüglich entstehender Eigenanteile möglich. Rufen Sie uns gerne an, damit wir mit Ihnen individuell die voraussichtlich entstehenden Eigenanteile berechnen können.

Parkklinik Heiligenfeld

Die ortsübliche Kurtaxe in Bad Kissingen ist im Rahmen einer Krankenhausbehandlung für max. 42 Tage im Kalenderjahr direkt in der Klinik zu entrichten. Die aktuelle Höhe der Kurtaxe können Sie gerne beim Aufnahmemanagement erfragen.

Bad Wörishofen

Die ortsübliche Kurtaxe in Bad Wörishofen ist direkt in der Klinik zu entrichten. Die aktuelle Höhe der Kurtaxe können Sie gerne beim Aufnahmemanagement erfragen.

Benötigen Sie oder Ihre behandelnde Ärztin  oder Ihr behandelnder Arzt Unterstützung bei der Antragsstellung? Kontaktieren Sie einfach unserZentrales Aufnahmemanagement in Bad Kissingen. Wir sind Ihnen gerne behilflich.

Das Zentrale Aufnahmemanagement für die Parkklinik Heiligenfeld und die Heiligenfeld Kliniken Berlin und Bad Wörishofen ist zu folgenden Zeiten erreichbar:

Montag bis Donnerstag: 8:00 Uhr – 17:00 Uhr
Freitag: 8:00 Uhr – 14:30 Uhr

Heiligenfeld Kliniken GmbH
Zentrales Aufnahmemanagement
Altenbergweg 6
97688 Bad Kissingen

Telefon: 0971 84-4444
Telefax: 0971 84-4195

E-Mail: info@heiligenfeld.de

Um Ihre Aufnahme in unsere Kliniken prüfen zu können, benötigen wir von Ihnen folgende Unterlagen:

  • den ausgefüllten Anmelde- und Fragebogen
  • den ausgefüllten und unterschriebenen Aufnahmeantrag für die gewählte Klinik
  • einen aktuellen Befundbericht Ihres behandelnden Arztes oder Therapeuten
  • Entlassberichte früherer psychosomatischer/psychiatrischer Klinikaufenthalte innerhalb der letzten 2 Jahre

Für die Parkklinik Heiligenfeld:

  • eine Kostenzusage (notwendig bei Versicherten der ARAG, DEBEKA, DKV, HUK, INTER, KVB, Postbeamtenkrankenkasse, SDK) oder eine Krankenhaus-Einweisung für einen vollstationären Krankenhausaufenthalt in der Parkklinik Heiligenfeld
  • im Falle einer Beihilfeberechtigung: eine Bestätigung Ihrer Beihilfeberechtigung bei einem

stationären Krankenhausaufenthalt in der Parkklinik Heiligenfeld.

Für die Heiligenfeld Kliniken Berlin oder Bad Wörishofen:

  • eine Kostenzusage für einen voll- oder teilstationären Krankenhausaufenthalt in der Heiligenfeld Klinik Berlin oder Bad Wörishofen
  • bei bestehender Beihilfeberechtigung eine Bestätigung der Beihilfestelle bezüglich der Beihilfefähigkeit eines voll- oder teilstationären Krankenhausaufenthaltes in der Heiligenfeld Klinik Berlin oder Bad Wörishofen

Hier können Sie unsere Informations- und Aufnahmeunterlagen anfordern:

Per E-Mail

Per Post

Ihre Unterlagen können Sie uns per Post, Fax oder auch E-Mail an folgende Adresse zusenden:

Heiligenfeld Kliniken GmbH

Zentrales Aufnahmemanagement

Altenbergweg 6

97688 Bad Kissingen

E-Mail: info@heiligenfeld.de

Fax: 0971 84-4195

Wir führen für Privatversicherte und/oder Beihilfeberechtigte in der Parkklinik Heiligenfeld ausschließlich stationäre und in der Heiligenfeld Klinik Berlin ausschließlich voll- und teilstationäre Krankenhausbehandlungen entsprechend der Beihilfeverordnung und der Mustervertragsbedingungen der privaten Krankenversicherung durch.

Kostenzusage der Krankenkasse

In der Parkklinik Heiligenfeld ist in den meisten Fällen die Aufnahme bereits über die Einreichung einer Krankenhauseinweisung (“Verordnung von Krankenhausbehandlung”) möglich, ohne vorher mit der Versicherung in Kontakt treten zu müssen. In manchen Fällen könnte tariflich bedingt die Beantragung einer Kostenzusage im Vorfeld notwendig sein.
Bitte setzen Sie sich hierfür mit unserem Aufnahmemanagement in Verbindung.

Sonderfall Heiligenfeld Klinik Berlin

Die Heiligenfeld Klinik Berlin ist eine sog. “gemischte Krankenanstalt”, da dort neben akuten Krankenhausbehandlungen auch Rehabilitationsmaßnahmen durchgeführt werden. Für Privatversicherte und Beihilfeberechtigte führen wir allerdings ausschließlich voll- und teilstationäre psychosomatische Krankenhausbehandlungen durch.

Laut § 4 Abs. 5 der Musterbedingungen für die Krankheitskosten- und Krankenhaustagegeldversicherung der privaten Krankenversicherungen (MB/KK) ist es vor Aufnahme in einer “gemischten Krankenanstalt” zwingend erforderlich, die schriftliche Kostenzusage des Versicherers vor Beginn der Behandlung zu beantragen. Ansonsten besteht seitens der Versicherung keine Leistungspflicht.

Beantragen Sie daher die Kostenzusage vor Behandlungsbeginn sowohl bei der Privatversicherung als auch (falls eine Beihilfeberechtigung vorliegt) bei der Beihilfestelle durch Zusendung einer Krankenhauseinweisung und eines ausführlichen ärztlichen Befundberichts (vorzugsweise durch eine*n Facharzt*Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie oder für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie), welcher die medizinische Notwendigkeit eines stationären Krankenhausaufenthaltes ausreichend begründet.

Hilfe bei der Antragstellung

Benötigen Sie oder Ihr*e behandelnde*r Arzt*Ärztin Unterstützung bei der Antragsstellung? Kontaktieren Sie einfach unser Zentrales Aufnahmemanagement in Bad Kissingen. Wir sind Ihnen gerne behilflich.

Behandlungen für Selbstzahler*innen

Selbstverständlich können Sie auch als Selbstzahler*in in unseren Kliniken behandelt werden. In diesem Fall wird vor Aufnahme eine Vorauszahlung für den Zeitraum von zwei Wochen fällig. Den aktuellen Tagessatz für die jeweilige Klinik erfahren Sie beim Zentralen Aufnahmemanagement.

Aufgrund unterschiedlicher Versicherungstarife und – bei Beihilfeberechtigten – Beihilfeverordnungen ist keine pauschale Aussage bezüglich entstehender Eigenanteile möglich. Rufen Sie uns gerne an, damit wir mit Ihnen individuell die voraussichtlich entstehenden Eigenanteile berechnen können.

Kurtaxe

Die ortsübliche Kurtaxe in Bad Kissingen ist im Rahmen einer Krankenhausbehandlung für max. 42 Tage im Kalenderjahr direkt in der Klinik zu entrichten. Die aktuelle Höhe der Kurtaxe können Sie jederzeit gerne beim Aufnahmemanagement erfragen.

Das Zentrale Aufnahmemanagement für die Parkklinik Heiligenfeld und die Heiligenfeld Klinik Berlin ist zu folgenden Zeiten erreichbar:

Montag bis Donnerstag: 8:00 Uhr – 17:00 Uhr
Freitag: 8:00 Uhr – 14:30 Uhr

Heiligenfeld Kliniken
Zentrales Aufnahmemanagement
Altenbergweg 6
97688 Bad Kissingen
Telefon: 0971 84-4444
Telefax: 0971 84-4195
E-Mail: info@heiligenfeld.de

Herzlich willkommen in den Heiligenfeld Kliniken

Infopaket

Für zuweisende Ärzte und Psychotherapeuten

Newsletter

Aktuelle Informationen aus den Heiligenfeld Kliniken