Umwelt-Zertifikat für Heiligenfeld – Mitarbeiter werden Klimaretter

Bad Kissingen – Die Heiligenfeld GmbH hat 2019 erneut das EMAS-Zertifikat erhalten. Damit ist die Klinikgruppe mit Hauptsitz in Bad Kissingen seit 2017 im EMAS-Register eingetragen. EMAS ist ein freiwilliges Instrument der Europäischen Union (EU), das Unternehmen und Organisationen aller Größen und Branchen dabei unterstützt, ihre Umweltleistung kontinuierlich zu verbessern. Mit diesem Zertifikat, dem eine strenge Prüfung vorausgeht, wurde erneut bezeugt, dass die Heiligenfeld GmbH die anspruchsvollen Vorgaben der EMAS-Verordnung (Eco Management and Audit Scheme) einhält und dabei Qualitätsstandards innerhalb der Branche setzt. Bestätigt wurde dies durch einen staatlich zugelassenen Umweltgutachter.

Heiligenfeld strebt eine ständige Verbesserung an, um den steigenden Qualitätsanforderungen der Patienten der Heiligenfeld Kliniken gerecht zu werden. Bereits seit 2005 unterzieht sich Heiligenfeld regelmäßigen verschiedenen Zertifizierungen und Benchmarks. Außerdem hat Heiligenfeld seit seiner Gründung im Jahr 1990 immer eine nachhaltige und ökologische Ausrichtung präferiert. Um diese zu unterstreichen, zu systematisieren und darzustellen hat sich die Geschäftsführung entschieden, die EMAS-Zertifizierung durchzuführen.

Doch nicht nur die Klinikgruppe kann in Sachen Umweltschutz aktiv werden, sondern jeder einzelne Mitarbeiter kann seinen ökologisch sinnvollen Beitrag leisten. Beispiele gibt es zur Genüge: Die Treppe statt den Aufzug nehmen, öfter mal das Fahrrad nutzen, sich kalt die Hände waschen oder auch doppelseitig drucken. Es gibt viele Möglichkeiten, mit kleinen Verhaltensänderungen die Umwelt zu schonen. Vor diesem Hintergrund beteiligt sich Heiligenfeld an dem bundesweiten Projekt "Klimaretter – Lebensretter". Die Initiative wird vom Bundesumweltministerium gefördert und richtet sich explizit an Unternehmen und Beschäftigte aus dem Gesundheitswesen. Ab sofort werden auch die Mitarbeiter von Heiligenfeld im Arbeitsumfeld CO2 einsparen.

Mehr als 20 Aktionen aus den Bereichen Energie, Konsum, Mobilität und Ressourcen hat die Stiftung viamedica ausgewählt und im Klimaretter-Webtool, dem Herzstück der Initiative, zusammengefasst. Die Beschäftigten der Projekt-Partner können individuell die jeweils passenden Aktionen auswählen und über einen selbstgewählten Zeitraum durchführen. Nach erfolgreichem Abschluss errechnet das Tool die CO2-Ersparnis.

Die deutschlandweite Kampagne "Klimaretter – Lebensretter" wurde 2018 von der Stiftung viamedica des Arztes und Umweltpreisträgers Prof. Dr. Franz Daschner ins Leben gerufen. Schirmherr des Projektes ist Prof. Dr. Frank Ulrich Montgomery, langjähriger Präsident der Bundesärztekammer und amtierender Vorstandsvorsitzender des Weltärztebundes.

Einmal im Jahr werden die besten Klimaretter bundesweit in verschiedenen Kategorien mit einem Award ausgezeichnet. Mehr Infos zum Projekt unter: www.klimaretter-lebensretter.de

Übersicht

Ihre Kontaktaufnahme

Jetzt Kontakt zu Heiligenfeld Kliniken aufnehmen: