Bin ich hochsensibel? – Test für Hochsensibilität

Menschen mit Hochsensibilität weisen eine Reihe von Merkmalen auf, die sich – wie die Bezeichnung „Hochsensibilität“ bereits verdeutlicht – mit einer erhöhten Empfindsamkeit oder Sensibilität überschreiben lassen. Dies gilt für viele Bereiche: Wahrnehmung, Aufmerksamkeit, Emotionen, Denken. Hochsensible Menschen haben „feinere Antennen“, sind empfänglicher für Eindrücke von außen und von innen. Wichtig dabei ist, dass Hochsensibilität per se keine Erkrankung ist, sondern Wesenszüge beinhaltet, die für betroffene Menschen Fluch und Segen zugleich sein können.

Zu den am häufigsten zu findenden Merkmalen zählen:

  • intensiveres Erleben und Wahrnehmen
  • gesteigertes Einfühlungsvermögen in andere (Empathie), ebenso wie auch eine verstärkte Beeinflussbarkeit durch die Gefühle anderer
  • lebendigere Vorstellungskraft
  • ausgesprochene Intuition
  • denken in größeren Zusammenhängen, verstärkte Neigung zum Hinterfragen, Suche nach Sinnhaftigkeit
  • erhöhte Gewissenhaftigkeit im Handeln
  • Neigung zu Perfektionismus bei erhöhter Sensibilität für Fehler und Ungerechtigkeit
  • Veränderungen fallen unter Umständen schwieriger
  • Selbstwertprobleme aufgrund von Erfahrungen der Zurückweisung und Ablehnung – Gefühl des “Andersseins”
  • erhöhtes Risiko für psychische und psychosomatische Erkrankungen, etwa Angststörungen, Depression und Burnout, Traumafolgestörungen oder somatoforme Schmerzstörungen

Gehören Sie zu den Menschen mit hochsensiblen Wesenszügen? Einen ersten Eindruck erhalten Sie durch unseren Test für Hochsensibilität. 

Die Parkklinik Heiligenfeld in Bad Kissingen, eine Privatklinik für Privatversicherte, Beihilfeberechtige und Selbstzahler*innen, bietet hochsensiblen Menschen mit psychosomatischen Erkrankungen ein in Europa einmaliges Behandlungskonzept.

Test für Hochsensibilität

Liebe Teilnehmerin, lieber Teilnehmer, nachfolgend haben Sie die Möglichkeit, den „Fragebogen zur Sensibilität und Verarbeitung – SV12“ online auszufüllen. Im Anschluss erhalten Sie eine Rückmeldung über das Ausmaß Ihrer Sensibilität und einer möglicherweise bestehenden Verarbeitungsproblematik, bezogen auf eine Vergleichsstichprobe.

Weitere Blogbeiträge

Kreativtherapie im Fokus

Die Heiligenfeld Kliniken stehen seit über 30 Jahren für eine interdisziplinäre und ganzheitliche Behandlung von psychosomatischen und psychischen Erkrankungen. In diese werden die wichtigen Themen

Weiterlesen »
Alle Blogbeiträge
Sie finden diesen Beitrag interessant? Dann teilen Sie ihn gerne.

Unsere Kliniken | Krankheitsbilder | Therapiekonzept

Unsere Kliniken

Zu den Heiligenfeld Kliniken gehören 7 Kliniken an 5 Standorten.

Krankheitsbilder

Wir behandeln psychosomatische und somatische Krankheiten.

Therapiekonzept

In unseren Kliniken finden Sie ein "Zuhause auf Zeit".

2 Antworten

  1. Hallo Frau Schmitt,
    vielen Dank für diesen Artikel, der dazu beiträgt, hochsensiblen Menschen Möglichkeiten aufzuzeigen, wohin sie sich wenden können, wenn die Gesundheit auf Grund von Überlastung leidet.

    Das Erkennen der eigenen Hochsensibilität ist nach meiner Erfahrung schon ein erster wichtiger Schritt, besser mit sich und seinen Bedürfnissen umgehen zu können und damit zu vermeiden, krank zu werden. Schön, dass Sie dazu einen Test anbieten.

    Eine kleine Ergänzung noch zu Ihrem Artikel: es hilft oft, sich andere hochsensible Menschen zu suchen. Im Austausch zeigt sich, dass man nicht alleine “anders” ist, das beruhigt. Und solche Gespräche bieten die Möglichkeit, sich über mögliche Lösungen für schwierige Situationen auszutauschen, was das eigenen Leben einfacher machen kann.

    Herzliche Grüße
    Sabine Brunke-Reubold

    1. Liebe Frau Brunke-Reubold,

      vielen Dank für Ihren Kommentar. Es freut mich persönlich sehr, dass Ihnen unser Artikel gefällt. Dass sie in den Kliniken andere hochsensible Menschen kennenlernen, erleben auch unsere Patient*innen als hilfreich. Danke für den wertvollen Hinweis.

      Herzliche Grüße
      Kathrin Schmitt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.