Führungskräfte und Selbstständige

Immer stärker werdender Wettbewerb am Markt, Konkurrenzdruck im eigenen Unternehmen und hoch gesteckte persönliche Ziele führen oft zu deutlicher körperlicher und psychischer Belastung. Führungskräfte fühlen sich mit dem steigenden Leistungsdruck, der Komplexität ihres Aufgabenfeldes und der hohen Entscheidungsverantwortung alleine. Für viele ist es nur schwer möglich, sich selbst Grenzen einzugestehen, Warnsignale einer Burnout-Entwicklung wahrzunehmen und sich eine Auszeit für eine neue Orientierung einzuräumen.

Als Folgen dieser Entwicklung kommt es zu: 

  • Überforderung und Erschöpfungszuständen
  • beruflichen Identitätsproblemen und Sinnkrisen
  • Depressionen
  • diffusen Ängsten und Panikgefühlen
  • psychosomatischen Erkrankungen
  • Entwicklung von Suchtverhalten
  • Konzentrationsstörungen und Kreativitätsstau
  • Störung der Life-Balance mit der Folge von Ehe- und Beziehungskrisen

 

Sinnkrisen und Bilanzkrisen – Erfolg außen und Leere innen

Sinn- und Bilanzkrisen entstehen dadurch, dass Menschen sich nicht im Einklang mit ihrer Seele und mit ihren innersten Anliegen verbunden fühlen. Trotz wirtschaftlicher und unternehmerischer Erfolge stellt sich bei vielen Führungskräften nach einigen Jahren ein Gefühl innerer Leere ein, da Karriere und Erfolg häufig nicht wirklich tiefen Sinn geben. Das Leben fühlt sich leer und oberflächlich an, es fehlt an Lebendigkeit, Freude und echter Zufriedenheit.

 

Burnout und Herzinfarkt – “Symbole des Tüchtigen

Burnout gilt in einer leistungsorientierten Gesellschaft als “akzeptiertes Krankheitsbild”, nicht aber in den Unternehmen. Hohe Leistungsbereitschaft, Idealismus und Ehrgeiz sind der Treibstoff für die Leistungsträger in der Wirtschaft. Je weiter oben in der Karriereleiter, desto seltener melden sich Führungskräfte krank. Das bedeutet nicht, dass sie sich weniger krank fühlen oder krank sind, sondern vielmehr, dass sie sich “Krankheit nicht leisten können”. Doch gerade Leistungsträger brauchen einen achtsamen Umgang mit ihren Ressourcen und schöpferische Pausen.

Ihre Ansprechpartnerin

Vertrauensvoll beratend steht Ihnen unsere Gesundheitsreferentin Corinna Schumm zur Seite.

corinna schumm

Corinna Schumm 
Gesundheitsreferentin

Telefon: 0971 84-4303

E-Mail: corinna.schumm@heiligenfeld.de  

Angst, Depression, Erschöpfungszustände und Sinnkrisen sind die häufigsten Beschwerden bei Führungskräften und Selbstständigen. Menschen mit hoher beruflicher Verantwortung neigen dazu, den Symptomen keine Beachtung zu schenken oder versuchen, sie selbst wieder in den Griff zu bekommen. Seelische Probleme gelten als Zeichen von Schwäche und passen nicht zum Selbstverständnis und Selbstbild von beruflich Erfolgreichen. Dies hat zur Folge, dass viele Führungskräfte erst sehr spät professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.

In den Heiligenfeld Kliniken behandeln wir das gesamte Spektrum psychischer und psychosomatischer Erkrankungen:

  • Angstzustände und Depressionen jeder Art
  • akute und chronische Belastungsreaktionen
  • Erschöpfungs- und Burnout-Zustände
  • schwere Krisen im Zusammenhang mit Konflikten, Verlusten oder unverarbeiteten Operationen, Unfällen oder Krankheiten
  • Persönlichkeitsstörungen
  • psychosomatische Störungen, z. B. Kopfschmerzen, Herz-, Kreislauf-, Magen-Darm- oder Wirbelsäulenbeschwerden
  • berufliche und persönliche Identitätskrisen
  • Lebenskrisen, Sinnkrisen, Glaubenskrisen
  • Essstörungen und Adipositas
  • Beginnende stoffgebundene und nichtstoffgebundene Abhängigkeitserkrankungen
  • Sexual- und Beziehungsstörungen
  • Zustände nach psychotischen Episoden

 

Speziell für Führungskräfte und Selbstständige bieten wir professionelle Unterstützung auch bei folgenden Belastungen und Problemen:

  • deutlicher Abfall der professionellen Leistungsfähigkeit
  • berufliche und persönliche Identitätskrisen
  • schwere Krisen im Zusammenhang mit Fusionen, Outplacement, Karrierestau
  • psychosomatische Folgen von Unfairness und Mobbing

Die Gruppentherapie innerhalb der Kerngruppe stellt ein wesentliches Behandlungselement dar. In der vertrauensvollen Atmosphäre dieser Therapiegruppe haben unsere Patient*innen die Möglichkeit, wesentliche persönliche Themen zu bearbeiten. Die biografischen Wurzeln und systemischen Bedingungen der eigenen Verhaltens- und Erlebensweisen können aufgedeckt und verändert werden.

Typische Inhalte dieser Arbeit – speziell auch für Führungskräfte und Selbstständige – sind:

  • Prägungen der Persönlichkeit durch die Lebensgeschichte
  • Aufarbeitung traumatischer Ereignisse in der Lebensgeschichte
  • Aufdeckung und Bewältigung von Ängsten, Depressionen und irrationalen Einstellungen
  • schwierige Familienkonstellationen
  • individuelle Bedingungen für Suchtstrukturen
  • persönlichkeitsspezifische Faktoren für Karriereeinbrüche
  • Sinnfragen und weitere Lebensplanung
  • Aufarbeitung kritischer Ereignisse im beruflichen Kontext

 

Neben der Kerngruppentherapie bieten wir eine Vielzahl kreativ- und körpertherapeutischer Gruppen, welche die gesprächsorientierte Psychotherapie wirksam ergänzen und unterstützen. Hierdurch kann ein leichterer Zugang zum Gefühls- und Körpererleben geschaffen werden. Der therapeutische Prozess wirkt intensiver und nachhaltiger.

Für Menschen in Führungsverantwortung haben wir eine spezielle Therapiegruppe eingerichtet. Wesentliche Themen für ein erfolgreiches Selbstmanagement werden hier mithilfe kreativtherapeutischer Methoden und psychoedukativer Elemente bearbeitet. Darüber hinaus dient diese Gruppe zum Erfahrungsaustausch und der sozialen Vernetzung.

Themen der Spezialgruppe für Menschen in verantwortlichen Positionen sind:

Berufliche Identität

  • Selbstverständnis als Führungskraft
  • Erfolg und Zufriedenheit
  • Status, Rolle, Macht

Coping-Strategien

  • Stressmodelle und Belastungsfaktoren
  • Burnout-Prävention
  • Entspannung und Erholung

Führung und Kommunikation

  • Selbstführung und Führung anderer Menschen
  • Konfliktmanagement und Mediation

Work-Life-Balance

  • Arbeitsorganisation und Zeitmanagement
  • Beruf, Familie, Freizeit

Die Heiligenfeld Kliniken engagieren sich für die Förderung der Gesundheit durch Prävention, Therapie und Nachsorge.

Wir bieten Ihnen Workshops und Seminare rund um das Thema Burnout und Burnout-Prävention.

Gerne konzipieren wir auch nach Ihren Vorstellungen eine Veranstaltung bei Ihnen vor Ort, als Vortrag oder Seminar.

Für weitere Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

corinna schumm

Corinna Schumm – Gesundheitsreferentin
Tel: 0971 84-4303
E-Mail: corinna.schumm@heiligenfeld.de

Nachfolgend finden Sie den Flyer für die Behandlung von Führungskräften und Selbstständigen sowie den Flyer zur Kurzzeittherapie und den aktuellen Newsletter. 

Flyer Behandlung von Führungskräften und Selbstständigen

Flyer Kurzzeittherapie

Newsletter Führungskräfte und Selbstständige

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden