Häufig gestellte Fragen

Auf dieser Seite finden Sie eine Zusammenstellung der am häufigsten gestellten Fragen rund um einen stationären Aufenthalt in der Luitpoldklinik Heiligenfeld in Bad Kissingen.

Für weitere Fragen steht Ihnen natürlich das Zentrale Aufnahmemanagement der Heiligenfeld Kliniken unter der Telefonnummer 0971 84-4145 oder per E-Mail an info@heiligenfeld.de gerne zur Verfügung.

Besonders in Zeiten von Corona legen wir in unseren Kliniken höchsten Wert auf die Einhaltung sämtlicher Schutz- und Hygienemaßnahmen. In unseren Videos erfahren Sie, wie wir unsere Patient*innen empfangen und wie Therapien in unseren Kliniken auf Augenhöhe mit Vorsicht und Achtung für die Gesundheit des Anderen stattfinden.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Es gibt mit einigen Kostenträgern Vereinbarungen über die Abholung von Patient*innen.

Um zu erfahren, ob dies bei Ihrer Krankenversicherung zutrifft, wenden Sie sich bitte an unser Zentrales Aufnahmemanagement unter der Telefonnummer 0971 84-4145.

Wir bitten Sie, am Anreisetag nach Möglichkeit bis spätestens 12:30 Uhr bei uns einzutreffen.

Die Luitpoldklinik Heiligenfeld liegt zentral, in ruhiger Lage direkt am wunderschönen Luitpoldpark, der ebenerdig zu erreichen ist. Zum Kurzentrum und in die verkehrsberuhigte historische Innenstadt Bad Kissingens sind es nur wenige Gehminuten.

Bei Anforderung eines Hausprospekts legen wir Ihnen gerne einen Stadtplan bei.

Die Unterbringung erfolgt grundsätzlich in Einzelzimmern.

Sollte Ihr*e Partner*in sie begleiten wollen, stellen wir gerne Zweibettzimmer zur Verfügung.

Wenn Sie die Freischaltung Ihres Zimmertelefons wünschen, können Sie dies bei Anreise an der Rezeption angeben. Es fallen keine Anmeldegebühren an. Sie zahlen lediglich 0,25 Euro pro telefonierter Einheit.

Die Telefonnummer setzt sich wie folgt zusammen: 0971 84–vierstellige Zimmernummer.

Anbei haben wir Ihnen eine Checkliste für die mitzubringende Kleidung, Unterlagen, etc. zusammengestellt:

Checkliste

Bitte bringen Sie Ihre Standardmedikation in ausreichender Menge von zu Hause mit.

Alternativ ist auch ein Rezept von Ihrem Hausarzt möglich.

Während Ihres Aufenthalts können Sie in unserer Klinik zum Friseur gehen. Die Termine erfragen Sie bitte am Empfang.
Ein Internet-Terminal steht im Freizeitbereich zur Verfügung. Ebenso bieten wir Ihnen einen Hotspot (WLAN) an, über den Sie mit Ihrem mitgebrachten Laptop und/oder Smartphone drahtlosen Zugang zum Internet haben. Weitere Informationen erhalten Sie am Empfang.
Sie dürfen gerne Familie, Freund*innen und Bekannte während Ihres Aufenthaltes in der Luitpoldklinik Heiligenfeld empfangen. Jedoch sollte sich Ihr Besuch aus Rücksicht auf Ihre Mitpatient*innen bitte bis spätestens 20:30 Uhr von Ihnen verabschiedet haben.
Je nach Verfügbarkeit können Sie einen Parkplatz in der Tiefgarage für 3,00 Euro pro Tag für die Dauer Ihres Aufenthalts an der Rezeption mieten. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass keine Reservierungen im Vorhinein vorgenommen werden können.
In der Umgebung (Rosenparkplatz, Parkplatz “In der Au”) stehen Ihnen öffentliche Parkplätze für 1 € pro Tag zur Verfügung.

Häufig gestellte Fragen zu ihrem Aufenthalt

Die Anreise sollte zwischen 11:00 Uhr und 13:00 Uhr erfolgen. Bei Anreise bis 12:30 Uhr dürfen Sie bereits das Mittagessen in der Rosengarten Klinik Heiligenfeld einnehmen.

Bei Anreise mit dem PKW benutzen Sie bitte den Parkplatz vor dem Klinikeingang nur zum Entladen Ihres Gepäcks. Je nach Verfügbarkeit können Sie einen Parkplatz in der Tiefgarage für 3 € pro Tag oder einen Stellplatz auf dem Parkdeck für 2 € pro Tag für die Dauer Ihres Aufenthaltes bei Anreise beim Patientenmanagement mieten.

Sie können auch mit der Bahn nach Bad Kissingen anreisen. Gerne holen wir Sie vom Bahnhof ab, wenn Sie uns spätestens 2 Tage vor Anreise Ihre Ankunftszeit mitteilen.

Ausgänge und Besuche sind außerhalb der Therapien grundsätzlich möglich. Einschränkungen werden im Einzelfall therapeutisch begründet entschieden. Ausgang über Nacht, z. B. am Wochenende, ist nur aus therapeutischen Gründen und für jeweils maximal eine Nacht möglich.

Bei einer Suchterkrankung, Drogen- oder Alkoholabhängigkeit muss vor Aufnahme eine zweiwöchige Abstinenz eingehalten werden. Dies ist Grundvoraussetzung für eine Aufnahme. Wir sind uns bewusst, dass die Neigung der Menschen, in Suchtmitteln Zuflucht zu nehmen, sehr tief ist. Wir wollen und können dies nicht völlig kontrollieren und erwarten daher von Ihnen verantwortungsbewusst Abstinenz und gegenseitige Unterstützung.

Alkoholgenuss und Drogengebrauch sind während der gesamten Behandlungsdauer – auch außerhalb der Klinik – nicht gestattet!

Für den Aufenthalt in der Rosengarten Klinik Heiligenfeld benötigen Sie:

  • medizinische Unterlagen (allergologische Befunde, Herzschrittmacher-, Diabetiker- oder Marcumarausweis)
  • Versichertenkarte
  • Kleidung: normale Freizeitbekleidung, Sportbekleidung, Hausschuhe, Anti-Rutsch-Socken/Gymnastikschuhe, Badesachen
  • Schreibutensilien
  • Aufnahmeantrag im Original (falls uns dieser nur in Kopie/Fax/E-Mail vorliegt)
  • eigene Tasse/Thermoskanne für Getränke außerhalb des Speisesaals
  • bei Mitnahme eigener Handtücher bitte ausschließlich farbige Handtücher mitbringen
  • Föhn

 

In der Rosengarten Klinik Heiligenfeld befinden sich:

  • Zimmer: Handtücher, Bettwäsche, Bademantel (Kaution: 30,00 €, Reinigungsgebühr je Vorgang: 5,00 €), Saunatuch (Kaution: 15,00 €, Reinigungsgebühr je Vorgang: 5,00 €)
  • Haus: Waschmaschine, Trockner, Bügeleisen, Sauna und Schwimmbad (Luitpoldklinik Heiligenfeld).
  • Medien: Musikanlage in den Gruppenräumen, Fernsehraum, Computer mit Internetzugang
  • Fahrräder: Fahrräder können in begrenzter Anzahl gemietet werden. Für mitgebrachte Fahrräder übernehmen wir keine Haftung.
Es dürfen nur die angeordneten und von der Pflege ausgegebenen Medikamente eingenommen werden. Dabei neigen wir zu einer sparsamen, aber konsequenten medikamentösen Behandlung. Die Medikamente, die Sie aufgrund Ihrer psychischen Erkrankung einnehmen, bringen Sie bitte in ausreichender Dosis für 7 Tage mit. Mit eventuell erforderlichen sonstigen Medikamenten versorgen Sie sich bitte im Voraus in ausreichender Menge für den gesamten Aufenthaltszeitraum.

Aus Sicherheitsgründen sind mitgebrachte Elektrogeräte ausschließlich dann gestattet, wenn diese batterie- bzw. akkubetrieben sind. Ausgenommen hiervon sind Geräte, welche die Hygiene (z. B. Rasierapparat, Föhn) bzw. Kommunikation (z. B. Mobiltelefon) betreffen und in technisch einwandfreiem Betriebszustand sind.

Die Essenszeiten sind den gesellschaftlich üblichen Rhythmen angepasst. Genaue Zeitangaben finden Sie direkt am Speisesaal.

Die Klinik ist ein Ort der Selbstfindung und der Auseinandersetzung mit sich selbst, wozu eine gewisse Ungestörtheit erforderlich ist. Aus Rücksicht gegenüber den Mitrehabilitand*innen und zur Begrenzung der Ablenkung von sich selbst sind deshalb auf den Zimmern Fernseher und Radiogeräte nicht gestattet. In den Gemeinschaftsräumen stehen Ihnen Fernseher, Radio und Musikanlagen zur Verfügung.

In allen Räumen der Klinik, besonders auch im eigenen Zimmer und im gesamten Klinikgebäude, müssen wir auf einem absoluten Rauchverbot bestehen. Es gibt Raucherzonen auf dem Klinikgelände, in welchen das Rauchen gestattet ist.

Die Ruhezeiten sind nachts von 23:00 Uhr bis 6:30 Uhr und mittags von 13:00 Uhr bis 14:30 Uhr. Die Zeit von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr gilt als “Zeit der Stille” im Haus. Sie ist dazu da, bewusst etwas Gutes für sich zu tun, Tagebuch zu schreiben, über die Therapie nachzudenken, still zu werden oder eine therapeutische Aufgabe zu üben. Es ist also eine persönliche Zeit, in der Sie nicht Radio hören, telefonieren oder sich sonst irgendwie ablenken sollten.

Wir erwarten von Ihnen, dass Sie für Ihr eigenes Zimmer Sorge tragen, d. h. Ihr Bett richten, das Zimmer aufräumen und Wohnraum sowie Nasszelle sauber halten. Ihr Zimmer wird vor der Anreise und einmal wöchentlich von einer Raumpflegerin gereinigt. In begrenztem Maße haben Sie die Möglichkeit der persönlichen Gestaltung.
Laut Sozialgesetzbuch sind Sie bei stationären Krankenhaus- und Rehabilitationsbehandlungen zu einem gesetzlichen Eigenanteil in Höhe von 10,00 € pro Tag verpflichtet, sofern Sie nicht unter eine andere Regelung fallen. Der Betrag wird vor Ort direkt von Ihnen beglichen.