Unternehmensphilosophie

Unsere Unternehmensphilosophie basiert auf fünf Grundpfeilern:

  • Unsere Grundidee
  • Durchdringung
  • Gewinn
  • Ganzheitlichkeit
  • Ausstrahlung

 

1. Unsere Grundidee

Als Klinikgruppe sind wir ein Wirtschaftsunternehmen, das bestrebt ist, ökonomische, menschliche und spirituelle Werte zu integrieren.

Werte sind etwas überpersönliches, etwas, das über den einzelnen Menschen hinausgeht, letztlich verankert im Absoluten und Göttlichen. Sie beziehen sich auf fundamentale menschliche Qualitäten wie Achtsamkeit, Liebe und Respekt, schöpferische Kreativität und Sinn.

Diesen Werten versuchen wir Raum zu geben. Dabei betrachten wir jeden Menschen zunächst in seiner existentiellen Dimension, in seiner Vollkommenheit und Einzigartigkeit, und erst in zweiter Linie in seiner „Rolle“ als Patient*in, Kund*in, Mitarbeiter*in oder Unternehmer*in.

Wir sind bestrebt, …

  • Spiritualität und Ökonomie gewinnbringend miteinander zu verbinden.
  • das Leben als etwas „Liebenswertes“ erfahrbar zu machen, für unsere Patient*innen in der Therapie genauso wie für unsere Beschäftigten in ihrer täglichen Arbeit.
  • durch menschliche Zuwendung Wunden zu heilen, die durch fehlende Menschlichkeit entstanden sind.
  • sinnvolles Handeln zu fördern.
  • die wechselseitige Verbindung innerhalb der therapeutischen Gemeinschaft, zwischen dem Unternehmen und den Mitarbeiter*innen sowie zwischen dem Unternehmen und der Gesellschaft zum Wohle aller zu nutzen und zu fördern.

 

2. Durchdringung

Sämtliche Unternehmensbereiche der Heiligenfeld GmbH folgen der gemeinsamen Vision von Werteorientierung, wirtschaftlicher und sozialer Verantwortung. Corporate Identity   bedeutet für uns, dass alle Abteilungen und alle im Unternehmen Tätigen dieser Vision folgen, in der strategischen Ausrichtung genauso wie im operativen Handeln.

 

3. Gewinn

Drei Arten des Gewinns werden angestrebt:

  • Ein unternehmerischer und finanzieller Gewinn, der sich im Einkommen der Mitarbeiter*innen, im Unternehmensprofit und in der Expansion der Unternehmensgruppe ausdrückt.
  • Ein menschlicher Gewinn, der sich in Erfüllung, Sinn, Glück und Genuss ausdrückt.
  • Ein Gewinn für die Schöpfung, der sich etwa im positiven Einfluss auf die menschliche Bewusstseinsentwicklung oder in der Entwicklung des Gesundheitswesens ausdrückt.

 

4. Ganzheitlichkeit

Wir verstehen unsere Kliniken als Orte der Gesundung und der Linderung von Krankheiten. Unseren Patient*innen möchten wir einen Ort bieten, an dem sie sich mit Körper, Geist und Seele angenommen und aufgehoben fühlen. Dies erreichen wir durch unsere ökologische Architektur, unser Ernährungsangebot sowie durch integrative Therapiekonzepte, die den Menschen als Ganzes ansprechen. Für unsere Mitarbeiter*innen möchten wir in derselben Weise einen Arbeitsplatz schaffen, an dem sie sich wohlfühlen und Sinn in ihrer Tätigkeit finden. Arbeitszeit ist für uns Lebenszeit.

 

5. Ausstrahlung

Was uns als Unternehmensgruppe im Inneren ausmacht, wollen wir auch nach außen tragen. Uns ist es wichtig, mit unseren Kooperationspartner*innen, letztlich mit allen Menschen, in einen wertschätzenden Austausch zu treten, in dem unsere Werte und Visionen deutlich werden. Wir möchten unseren Beitrag zu einem gesellschaftlichen Miteinander leisten, dass Verantwortung übernimmt: Für den einzelnen Menschen, für die Gesellschaft, letztlich für unsere Welt.

Unser Kliniksymbol

Das Kliniksymbol besteht aus drei Elementen:

  • Einem äußeren umgebenden Kreis,
  • einem darin enthaltenen Kreuz sowie
  • zwei kleineren Kreisen, die durch die horizontale Achse des Kreuzes gehen und jeweils eine helle und eine dunkle Hälfte haben.

Der große Kreis dient als Symbol der Ganzheit und Einheit. Darin enthalten ist die Verbindung von westlichen und östlichen Ansätzen der Spiritualität, das abendländische Kreuz und das Yin-Yang-Symbol.

Logo_kreis_17bc6943df

Das Kreuz ist ein fundamentales Symbol für die menschliche Existenz.

Die vertikale Achse verbindet die Erde, auf welcher der Mensch steht, das Materielle, aus dem der Mensch hervorgeht und den Himmel, zu dem er aufgerichtet ist, das Geistige, das Bewusstsein. Die horizontale Achse repräsentiert die Verbundenheit des Menschen mit der Welt und seinen Mitmenschen, sie kann aber auch betrachtet werden wie die beiden Arme und Hände, welche die Produktivität und Kreativität des Menschen ermöglichen.

Die beiden inneren grau-weißen (jetzt: blau-weißen) Kreise repräsentieren die Polaritäten des Daseins. Sie erzeugen ein fundamentales Spannungsfeld im menschlichen Leben, aus dem heraus Entwicklung, Bewegung, Tatkraft und Kreativität entstehen. Typische Polaritäten des Menschen sind etwa Bewusst-Unbewusst, Geist-Körper, Lust-Unlust, Gut-Böse, Männlich-Weiblich, Leben-Sterben, Verstand-Gefühl, Rechts-Links. Diese Polaritäten gilt es zu balancieren. Der umfassende Kreis weist darauf hin, dass alle Spannungsfelder in einer größeren und umfassenderen Einheit aufgehoben sind.

Kreissymbol_191

Im Jahr 2020 haben wir unser Logo modernisiert. Es zeigt sich nun in einem zeitgemäßen und modernen Erscheinungsbild. Das Design baut dabei auf dem ursprünglichen Logo auf. Bei den Elementen der Wort-Bildmarke wurden nur moderate kosmetische Eingriffe vorgenommen, damit der Wiedererkennungswert bestehen bleibt.

Organisationsentwicklung

Auszug aus der Wissensbilanz – Unsere Grundidee

Unsere Grundidee besteht in der Verwirklichung und Weiterentwicklung eines ganzheitlichen Unternehmens. Darunter verstehen wir einen mehrdimensionalen oder mehrperspektivischen Ansatz der Unternehmensgestaltung. Ein wirtschaftliches Unternehmen, wie das einer Klinik, verwirklicht grundlegende Ideen, Werte und Prinzipien. Unsere Werte haben einen spirituellen und einen humanistischen Bezug. Damit sind die Werte verankert im Absoluten, Spirituellen, Göttlichen, einen im Wesen der Dinge. Sie sind auf Wesentliches bezogen, auf fundamentale menschliche Qualitäten wie Achtsamkeit und Bewusstheit, Liebe und Respekt, Freiheit und Verantwortung, Würde, schöpferische Kreativität, Sinn, Effizienz und Heilung.Fundamental ist für uns zunächst jeder einzelne Mensch in seiner existenziellen Dimension und erst in zweiter Linie seine Rolle als Patient, Therapeut, Mitarbeiter, Unternehmer oder Kunde. Für die Betrachtung unseres Unternehmens nehmen wir verschiedene Perspektiven ein, für die wir gute Ergebnisse erreichen wollen. Wir zielen dabei auf eine „Win-Win-Win-Situation“, also darauf, eine Konfiguration guter Ergebnisse in möglichst vielen Perspektiven zu erreichen. Die Verabsolutierung der Dominanz einer Perspektive lehnen wir ab.

Im Rahmen der Organisationsentwicklung wurden in einem kontinuierlichen Dialog und Reflexionsprozess mit den Mitarbeitern die wesentlichen Kernprinzipien und Kernwerte herausgearbeitet (die Essenz, das Wesentliche, das Besondere und die tieferen Werte des Unternehmens). Diese Prinzipien wurden gemeinsam formuliert und bilden die Grundlage für die globalen Unternehmensziele, für die Abteilungsziele und für die Orientierung der einzelnen Mitarbeiter*innen. Dadurch wurden ebenfalls Leitbilder u. ä. ersetzt und eine hohe Bewusstseinsbildung für die Komplexität und die Verantwortlichkeiten des unternehmerischen Wirkens erreicht.

Kliniken, in denen Menschen in existenziell belastenden Situationen behandelt werden, können nicht angemessen durch rein funktional standardisierte Abläufe geführt werden, sondern benötigen eine komplexere Orientierung in den fundamentalen Werten des beruflichen Handelns und ein entsprechendes inneres Verständnis der wesentlichen Prinzipien. Die besonders positive Wirkung bestand darin, dass die Identifikation der Mitarbeiter*innen mit ihrer Tätigkeit wesentlich größer wurde, die Achtung und der Respekt für die Tätigkeiten anderer stieg und mehr Bereitschaft zur Innovation, mehr Verantwortlichkeit für das eigene Handeln und mehr Kooperationsbereitschaft und -fähigkeit entstanden.

Für die Patient*innen ergab sich dadurch ebenfalls ein integrierterer Effekt („Alle ziehen bei meiner Behandlung an einem Strang“) und reibungslosere Abläufe. In der Öffentlichkeit wurde der werteorientierte Ansatz des Unternehmens wesentlich besser verstanden, da die Führungskräfte und Mitarbeiter*innen in einheitlicherer und begeisterterer Form die wesentlichen Unternehmensanliegen und -ziele vermitteln.