Kulinarischer Gruß aus der Heiligenfeld Küche

Heute präsentieren wir Ihnen wieder eines unserer leckeren Gerichte aus der Heiligenfeld Küche. Julius Erhard, Auszubildender zum Koch, bereitete ein Hauptgericht bestehend aus gebratener Dorade an Gnocchi und überbackenen Romanescoröschen in einer Tomaten-Basilikumsauce zu.

IMG_9291

 


Zutaten: Gebratene Dorade

1 Doraden Filet
¼ Zitrone, Pfeffer, Salz,
Olivenöl

Zubereitung: Gebratene Dorade
1. Die Fischhaut des Doradenfilets mehrmals längs einritzen, damit sich das Filet beim Braten nicht wölbt.
2. Das Filet mit Zitronensaft beträufeln und mit einer Prise Salz und etwas Pfeffer würzen.
3. Anschließend Olivenöl in eine Pfanne geben. Das Filet zuerst auf der Hautseite und danach auf der Fleischseite anbraten.

Zutaten: Gnocchi
300 g mehligkochende Kartoffeln
100 g Weizenmehl
30 g Butter
1 Ei
Muskatnuss, Pfeffer, Salz

Zubereitung: Gnocchi
1. Die Kartoffeln schälen und im Salzwasser kochen.
2. Die Kartoffeln pressen und etwas abkühlen lassen.
3. Die Masse mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Anschließend das Ei und Mehl hinzugeben und zu einem Kartoffelteig kneten.
4. Aus dem Teig kleine daumendicke Kugeln formen und mit einer Gabel Rillen in die Oberfläche der Gnocchi drücken.
5. Die fertigen Gnocchi in kochendes Salzwasser geben und ca. 3 bis 4 Minuten bei schwacher Hitze garen.
6. Die Butter in der Pfanne erhitzen und die gekochten Gnocchi kurz anbraten.

 

IMG_9252 IMG_9251 IMG_9258 IMG_9270

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zutaten: Romanescoröschen
200 g Romanescoröschen
Pesto, Pfeffer, Salz
Parmesankäse

Zubereitung: Romanescoröschen
1. Die Romanescoröschen kurz in Salzwasser blanchieren.
2. Danach in eine Backform geben und mit Salz, Pfeffer sowie Pesto marinieren.
3. Die marinierten Romanescoröschen mit geriebenem Parmesan bestreuen und im Ofen goldgelb überbacken.

Zutaten: Tomaten-Basilikumsauce
50 g Sellerie
50 g Möhren
50 g Lauch (weißer Teil)
20 g Zwiebel
150 g passierte Tomaten (aus der Dose)
80 g Tomatenmark
150 g Gemüsebrühe
Olivenöl
Pfeffer, Salz, Zucker
Kräuter (Basilikum, Knoblauch, Oregano)

Zubereitung: Tomaten-Basilikumsauce
1. Das Gemüse putzen und schälen und in kleine Würfel schneiden.
2. Die Gemüsewürfel in einem Topf mit Olivenöl und dem Tomatenmark anschwitzen.
3. Anschließend die passierten Tomaten und die Gemüsebrühe hinzugeben.
4. Die Tomatensauce mit den Kräutern und Gewürzen abschmecken.
5. Die Sauce köcheln lassen und bei Bedarf mit Wasser verdünnen.
6. Zum Schluss pürieren und nochmals abschmecken.

 

IMG_9282
Auszubildender, Julius Erhard

Weitere Blogbeiträge

Alle Blogbeiträge
Sie finden diesen Beitrag interessant? Dann teilen Sie ihn gerne.

Unsere Kliniken | Krankheitsbilder | Therapiekonzept

Unsere Kliniken

Zu den Heiligenfeld Kliniken gehören 7 Kliniken an 5 Standorten.

Krankheitsbilder

Wir behandeln psychosomatische und somatische Krankheiten.

Therapiekonzept

In unseren Kliniken finden Sie ein "Zuhause auf Zeit".

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.